Thomas Ineichen

Thomas Ineichen, geboren und aufgewachsen in Pfäffikon ZH, begann nach der Ausbildung zum Elektroniker mit dem Musikstudium bei Andrej Lütschg (Violine) am Konservatorium Zürich. Daneben belegte er das Nebenfach Posaune bei Ulrich Eichenberger. 1993 schloss er mit dem Lehrdiplom im Hauptfach Violine ab. Kammermusikunterricht besuchte er anschliessend bei Christoph Schiller und Matthias Enderle. Das Zusammentreffen mit Professoren der Musikhochschulen Wien und Graz anlässlich von Studienwochen im Sommer brachten ihm entscheidende Impulse für seine weitere musikalische Tätigkeit. Seit 1988 unterrichtet er an der Musikschule Zürcher Oberland die Fächer Violine und Posaune. 1997 wurde er zum Schulleiter der Musikschule Zürcher Oberland berufen. Neben der pädagogischen Tätigkeit spielt er in diversen Orchestern und ist Konzertmeister des Berufsorchsters Collegium Cantorum. Er tritt als Kammermusiker in allen möglichen Besetzungen (Klaviertrio, Streichquartett, Blechbläserquintett) auf.

back to homepage